Der Zeppelin Bierbrand

 

Martin Schlachter betreibt seine Landwirtschaft im Bereich Apfel-Anbau
und führt seit fast 10 Jahren die Gastronomie Brenner-Stube in Eriskirch an.

Wie der Name schon vermuten lässt, brennt Martin Schlachter in der Brenner-
Stube seinen eigenen Schnaps und setzt Liköre an.

Mehrere seiner Alkohol-Erzeugnisse wurden bereits mit Gold ausgezeichnet.

Mit Unterstützung der Brauerei Leibinger aus Ravensburg, brennt er aus
dem Zeppelin Bier den Zeppelin-Bierbrand.

Ich habe, neben dem Hauptprojekt für das Edel-Destillat “Schlachters Tentation”,
das Projekt zur Präsentation seines Brandes angeleitet und koordiniert:

 

01 Gestaltung der Etiketten in Anlehnung an das Zeppelinbier-Etikett
Vorlage von der Brauerei Leibinger, Ravensburg. Anpassung von http://www.kaleido.cc aus Vorarlberg

02 Druck
Druckerei Siegl in Friedrichshafen, http://www.siegl-druck.de/

03 Organisation der EAN-Codes & Erstellung der QR-Codes
Junge mit Ideen

04 Produktfotografie und Bildbearbeitung (Zu den Fotos)
Junge mit Ideen

05 Programmierung (Zur Seite)
Daniel Altiparmak, http://www.zilicon.de

 

 

6 comments on “Der Zeppelin Bierbrand

  1. Manuel on said:

    Die Seite zeppelinschnaps.de finde ich nicht wirklich gelungen. Zumindest nicht für das Jahr 2014. Einfach eine Grafik als Website ist nicht schön, da die Schrift in der Grafik doch etwas unscharf und damit schlecht lesbar ist. Bei “mehr infos hier” hätte ich mir doch erhofft dass es Infos gibt und nicht nur einen E-Mail-Link.

    • Moritz on said:

      Guten Tag lieber anonymer Schreiber,

      Danke für Deinen Eindruck und die Mühe, hier einen Kommentar zu verfassen.
      Die pragmatische und recht schmalspurige Umsetzung zielt auf eine bestimmte
      Gruppe, welche offline bereits angefixt wurde. Selbstverständlich ist eine
      schlichte Grafik als Webseite nicht genug. So wird sie nicht auf Google
      indexiert und steht nicht als informatives Nachschlagewerk ein.
      Für den gezielten Einsatz ist sie nichts anderes als eine Art Visitenkarte,
      über welche man den Direktkontakt aufnehmen kann.

      Liebe Grüße,
      Der Junge mit Ideen
      Moritz Kempf

      • Manuel on said:

        Ok, vielen Dank für die Antwort.

        Manuel

        • Moritz on said:

          Gerne Manuel,
          Schau doch mal auf einen Kaffee vorbei hier in der Fabrik am See
          sofern Du in der Nähe bist.

          Grüße,
          Moritz

          • Manuel on said:

            Danke für das Angebot, auch wenn ich keinen Kaffee trinke. Fast wäre ich heute nach Langenargen gekommen, aber das nächste mal wird wohl am 17. August sein. Aber da wirst du (hoffentlich) nicht arbeiten.

          • Moritz on said:

            Es ist tatsächlich so, dass ich am 17.08.2014 im Laufe des Nachmittags im Büro sein werde.
            Einfach versuchen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.