Das Internet und seine Tücken!

Gerade eben flatterte auf unserer “Everydayblog”-Mailadresse folgende Mail herein:

________________________________________

________________________________________

Was sehr seriös verfasst ist und auch so aussieht (Das muss man den Leuten lassen), ist eine üble Falle.
Wer auf den angegebenen Link klickt kommt auf folgende Maske, welche ebenfalls dem Sparkassendesign
nachempfunden ist:

 

________________________________________

________________________________________

Wie man an der URL, also der Webadresse erkennen kann, handelt es sich um eine
Oberfläche, welche auf einer Russischen Domain angelegt ist (.ru).
Das ist das Indiz dafür, das es sich um Betrüger handelt.
Ebenso wird man gebeten, seine PIN anzugeben.

Fazit: Die Internetbetrügereien verkleiden sich mittlerweile sehr originalgetreu.
Konzentration und Vorsicht gelten besonders im Internet.

2 comments on “Das Internet und seine Tücken!

  1. Kenny on said:

    “empfehlen wir Ihnen, das sie auf den untenstehenden Link klicken und geben Sie Ihre Informationen zu überprüfung ein”

    Das ist also seriös? Sammeln wir kurz: “das” hätte mit Doppel-S geschrieben sein müssen. “sie” müsste groß geschrieben sein. Die zweite Satzhälfte ist grammatikalisch falsch. Das “zu” müsste ein “zur” sein. “überprüfung” müsste groß geschrieben sein.

    Das sind 5 Fehler in einem einzigen Halbsatz. Ich bezweifle, dass eine Bank so etwas an seine Kunden rausschickt. Vor allem nicht, bei einem Thema, das so langfristig geplant sein müsste, wie die Umstellung des Sicherheitssystems (Sicherheit ist bei Bankkunden glücklicherweise ein starker Warntrigger).

    • jungemitideen on said:

      Hallo Kenny.
      Ja Du hast Recht! Bei genauem Hinsehen wird das Schreiben als “Fake” enttarnt.
      Die Aufmachung auf den ersten, flüchtigen Blick ist doch sehr ähnlich.
      Darum ging es in dem Blogbeitrag.
      Das Internet, gerade als Kommunikationstool, bringt uns in rasantes Fahrwasser,
      sodass selbst solche Mails nur überflogen werden und man plötzlich in einer
      Abofalle oder ähnlichem sitzt weil man nicht genau gelesen hat.

      Danke für Deinen Kommentar,

      Grüße,

      Moritz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

HTML-Tags sind nicht erlaubt.