Revue Onlinemarketing Rockstars Hamburg 2012

Mein Besuch bei den Onlinemarketingrockstars 2012 in Hamburg hat sich gelohnt.
Dies war kein Netzwerkevent, eher eine Informationsveranstaltung.
Der Bereich Onlinemarketing bringt derzeit nahezu jeden Tag Neuerungen hervor,
welche der Welt helfen, Wege zu verkürzen und aufgrund von meist ausschließlich
virtuellen Konstrukten.
Das Internet boomt wie nie zuvor.
Da werden begleitend ganze Studien erarbeitet, welche beispielsweise Facebook
der Psychologie gegenüberstellen oder Strategien entwickelt, welche die Kaufkraft
der Konsumenten noch tiefer analysieren.

Alles in Allem ist die aktuelle Welt des Onlinemarketings sicherlich einer der
lukrativsten Märkte überhaupt.

Der moderne Nerd hat den Weg aus seinem Keller gefunden, treibt Sport, riecht nach
Armani und rasiert sich. Das Zeitalter der Daten hat begonnen. Der moderne
Immobilienhändler vertreibt nun Domains international.

Ich sehe dieser Bewegung etwas kritisch zu.

Der Grund meines Besuches war, dieses Feld in seiner Dynamik kennen zu lernen und
meinen Horizont zu erweitern, denn die Virtualisierung bringt so manchen Nutzen
für meine Kunden hervor.

Präzisere Reviews des Events finden Sie hier:
Als Überraschungsgig wurde “Das Bo” gebucht.
Hier ein Video dazu:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=pA5y3OI0F3Q&feature=youtu.be]

Ok Go mit neuem Video

Die Band “OK GO” ist mit neuem Video im Netz aufgetaucht.
Schon seit mehreren Jahren legen sie mit kreativen Videos
vor, welche speziell für das Web gedreht werden.

Das neueste Video “Needing/Getting” ist meiner Meinung nach
zuviel des Guten. Zuviel Technik, zuviel offensichtliche Inszenierung
und zuviel Werbung. War es bei “Here it goes again” und “This too shall pass”
noch einfallsreiche Konzeption und Manpower (This too shall pass wurde auch
zusammengeschnitten), zeigen sie im neuen Clip einen Stuntfahrer. Schade!
Zuviel Geld killt die Kreativität…

Hier der neueste Clip:
[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=MejbOFk7H6c]

Zum Vergleich hier die beiden vorherigen:
[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=qybUFnY7Y8w&feature=relmfu]

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=LLlRT4CRg70&feature=related]

Eine satirische Zukunftsaussicht

Wo wird Facebook 2025 sein?
Zugegeben, die Vorstellung klingt nicht sehr
unrealistisch. Facebook mit eigener Luftlinie?
Facebook als Partei oder gar als politische
Gruppe?
Wird es bald möglich sein, unsere Kinder auf
Facebookschulen zu schicken?

Meiner Meinung nach sollte man sich zuerst im
Hier und Jetzt zurechtfinden bevor man solche Szenarien
zugegeben kreativ weiterspinnt.

Der folgende Artikel, vor Allem die Grafik, ist
den einen oder anderen Schmunzler dennoch wert.

Where and what will Facebook be in 2025?

Logorama, echtes Drama!

ACHTUNG: Der hier gezeigte Film ist nichts für Kinder, auch wenn die Logos von Haribo usw. drin vorkommen.

Was ich an diesem Werk ganz spannend finde, ist die überspitzte Darstellung der alltäglichen
Logo/Werbeflut, die uns zu desensibilisierten Wesen macht.
Wir werden täglich mit tausenden Werbebotschaften und Wiedererkennungswerten konfrontiert.
Dabei ist eine Höchstzahl dieser funktionalen Arbeiten schlichtweg schlecht und durchschaubar.
Der hohe Streuverlust aufgrund von mangelnder Werbestrategie trägt sehr dazu bei.

Das macht es der Marketing- und Werbebranche so enorm schwer, professionell und gerecht zu arbeiten.

Ein gelungenes Werk, wie ich finde:

[vimeo http://vimeo.com/12026956]

Ein Film, der gar nicht da ist.

Komplett animiert und wunderschön detailliert ist der folgende Film,
welchen ich durch meinen Netzwerkpartner Netcom7 gerade geschickt bekommen habe.
Immerwieder erstaunlich, wenn man sich selbst dabei zusieht wie man
sich von Bildern, welche völlig surreal sind, trotzdem berühren lässt.

[vimeo http://vimeo.com/35404908]