Nehmt Euch ein Beispiel an der Autobranche!

Es ist erstaunlich wieviel Geld die Autobranche für Marketing ausgibt.
Mut scheint hier selbstverständlich zu sein.
Dass dieser mit genialen Konzepten motiviert wird ist mir klar, doch die kosten Geld.

Zwei Paradebeispiele für saubere Arbeit und großartige Ideen sind hier zu sehen:

Mercedes Benz: From A to S

Peugeot 208: Bitte sobald geladen ist die Karte nach oben rechts verfolgen und auf “Peugeot 208 Experience” klicken.

Viel Spaß beim Rumspielen.
(Vordergründiges Ziel einer Homepage ist es, den Besucher so lange wie möglich auf ihr zu behalten. Das wäre damit geglückt!)

BarCamp 2012

Der befreundete Blogger und Onlinemarketing-Profi Oliver Gassner
organisiert im Sommer 2012 das BarCamp Bodensee erneut.
Nach dem Erfolg 2010 ist die Motivation groß.
BarCamps sind eine tolle Plattform um sich ungezwungen auszutauschen
und zu präsentieren. Ähnlich dem OpenSpace Modell können hier
Workshops und Projekte stattfinden, die reale Ergebnisse erzielen.

Da noch Sponsoren für das BarCamp 2012 gesucht werden, bitte
ich um Mithilfe.

Was ein BarCamp genau ist könnt Ihr hier nachlesen:
Was ist ein BarCamp?
BarCamp Bodensee erst wieder 2012

Das dies eine gute Gelegenheit mit einer großen Masse an
Menschen in Kontakt zu kommen und sie anzusprechen versteht sich
von selbst liebe potenzielle Sponsoren!

Bei Fragen bitte Mail an: me@moritzkempf.de

2. Treffen mit der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis

Heute traf ich mich mit Herrn Otte, dem Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Bodenseekreis. Er nahm sich knapp zwei Stunden Zeit um mein Konzept zur Verbesserung
der Lage der Kreativwirtschaft anzuhören und mit mir über erste Schritte und Lösungen
zu brainstormen. Nach einem Präsentationsmarathon an verschiedenen Stellen
(Kurt Striedacher-Mitgründer KUMAtronik; Andreas Gessler-Geschäftsführer Bodensee Medienzentrum; Oliver Gassner-Onlinemarketingspezialist; Bianca Poppke-RKW Gründungsberatung der Kreativwirtschaft; Manfred Markgraf-Compas Heiligenberg, Beratung Unternehmensstrategie; Ina Lehnert-Jenisch-Cre8 Oldenburg; Stefanie Rebhan-Crossmediale Volontärin Schwäbisch Media; Michael Mahl-kaufm. Leitung Wirtschaftsförderung Bodenseekreis) und einiger Kreativschaffender, war das Gespräch heute für mich entscheidend.
Nicht nur, weil ich die WF-Bodenseekreis als sinnvollen Partner sehe, sondern auch, weil ich selbst nun den ausführenden Schritt in Richtung der niedergeschriebenen Vision tun möchte.

Das Gespräch verlief produktiv und ich verließ das Büro mit positiver Stimmung. Gemäß dem, was ich mir als Ziel setzte, fanden wir eine Einigung, welche mich in meinem Vorhaben sehr unterstützt.

Nun geht es erneut an eine Konzeption der ersten Schritte und an die Recherchearbeit. Stärkste Hürden sind die vorherrschende Beratungsresistenz und Kooperationsmentalität der Menschen, um die es in diesem Konzept gehen soll.

Heute ist ein guter Tag!

PS: Das Konstrukt der VIER LÄNDER REGION BODENSEE wurde mir von Herrn Otte ergänzend zum öffentlichen Auftritt erläutert. Ein, meiner Meinung nach, starkes und vielversprechendes Konzept!

Viertes “Jelly”

Es wächst spürbar!
Das vierte “Jelly” fand am Donnerstag in der Docs-Kostbar statt.
Ausgeschrieben auf der Webseite und in den Social-Media-Netzwerken
bekamen wir sehr viel Feedback zur Idee des “Jellys” an sich.
Zu viert saßen wir an Projekten, tauschten uns aus und besprachen
uns im Bereich Online-Offlinemarketing, Events und Animation.

Jeder, der Interesse hat, ist gerne eingeladen.

www.arbeitenzweinull.de

Gründerpokern in Karlsruhe

Am 04.02.2012 wird in Karlsruhe ein Netzwerkevent der besonderen Art stattfinden.
Das Gründerpokern wurde bereits erfolgreich veranstaltet und erfreute sich
einem großen Zulauf.

Zusammen mit zwei befreundeten Gründern werde ich dort vertreten sein.
Selbst nach dem Motto “Pech im Spiel, Glück in der Liebe” wird dort ausführliches
Networking angesagt sein.

Ich freue mich auf den Event.

Mehr dazu hier!

Frau Poppke, Beraterin der RKW-Kreativ

Vergangenen Mittwoch (25.01.2012) traf ich Frau Poppke, Sie ist Beraterin
der Kreativwirtschaft in Baden-Württemberg.
Im FRIEKS, welches in der Müllerstraße in Jettenhausen, Friedrichshafen
ansässig ist, berät Sie regelmäßig Existenzgründer der Kreativbranche.

Für das Gespräch mit mir reiste Sie extra früher an. Frau Poppke hat Erfahrung
in der Praxis, was sie als professionelle Beraterin auszeichnet.
Unser Gespräch verlief wunderbar. Eine tolle Mischung aus “Zuhören” und
dem kritischen Hinterfragen ihrerseits brachte mich wieder um ein paar Schritte
weiter. U.a. wurden mir neue Fördereinrichtungen genannt.

Wer selbst Existenzgründer oder ein Arbeitender in der Kreativbranche ist,
sollte sich an sie wenden. Die Beratungsgespräche sind kostenfrei und unverbindlich.

Hier geht’s zum Kontakt.